Rio Mate

Rio Mate

Anfänglich nur in Hackerkreisen bekannt fing die Erfolgsgeschichte der Erfrischungsgetränke auf Matebasis mit Club-Mate an. Doch seit einigen Jahren mischen immer mehr Hersteller auf dem Markt mit und die „Mate“ erfreut sich auch außerhalb der Hackerszene größerer Beliebtheit. Der beste Beweis dürfte wohl die Rio Mate sein, die mittlerweile in vielen Edeka Märkten erhältlich ist. Kann Sie mit der starken Konkurenz mithalten?

Geruch:
Die Rio Mate riecht eher untypisch für Mate Limonaden und erinnert eher an Kombucha oder andere fermentierte Getränke. Die PET-Flasche verfälscht auch diesen Geruch.

Geschmack:
Geschmacklich bleibt die Rio Mate zum Glück größtenteils unbeeinflusst vom PET Behältnis, allerdings auch hier ein leichtes Gefühl im Gaumen, welches an billig PET Bier erinnert. Nicht zu süß, stattdessen leicht malzig. Der reine Mate Geschmack ist sehr kräftig und erinnert an eine Mischung aus Ice T-Kraftstoff und Top Mate. Die Wachsnote bleibt hier größtenteils aus. Die Kohlensäure hält sich im Hintergrund, schäumt jedoch das Getränk leicht auf.

Fazit:
Nachwievor sollten gewisse Getränke nicht in PET abgefüllt werden, da besonders das Einweg PET den Geschmack doch deutlich negativ beeinflusst. Trotz dieses Mankos kann Rio Mate durch Ihren Geschmack und den Preis von 0,79-0,89€ punkten. Außerdem besticht Rio Mate durch den Coffeingehalt von 20mg/100ml. Es bleibt zu hoffen, dass sich das Gebräu „Mate“ weiter verbreitet.

Fun Fact:
Diese Deutsche Rio Mate ist nicht zu verwechseln mit diesem Produkt aus Canada. Das deutsche Produkt wird von der Husum Water International GmbH hergestellt, von der das allwissende Interwebs allerdings auch noch nie etwas gehört haben möchte.

Zutaten:
Natürliches Mineralwasser, Invertzuckersirup, Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure, natürliches Aroma, Mateextrakt, Coffein, Farbstoff Ammonsulfit-Zuckerkulör.

100ml enthalten:

Brennwert 101kJ (24kcal)
Eiweiß <0,1g
Kohlenhydrate 5,7g
davon Zucker 5,6g
Fett <0,1g
Ballaststoffe <0,1g
Natrium 0,002g